Scientific Knowledge and the Transgression of Boundaries

The aim of this book is to understand and critically appraise science-based transgression dynamics in their whole complexity. It includes contributions from experts with different disciplinary backgrounds, such as philosophy, history and sociology. Thus,

  • PDF / 3,287,754 Bytes
  • 293 Pages / 419.528 x 595.276 pts Page_size
  • 33 Downloads / 283 Views

DOWNLOAD

REPORT


Bettina-Johanna Krings Hannot Rodríguez · Anna Schleisiek Editors

Scientific Knowledge and the Transgression of Boundaries

Technikzukünfte, Wissenschaft und Gesellschaft / Futures of Technology, Science and Society Herausgegeben von A. Grunwald, Karlsruhe, Deutschland R. Heil, Karlsruhe, Deutschland C. Coenen, Karlsruhe, Deutschland

Diese interdisziplinäre Buchreihe ist Technikzukünften in ihren wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Kontexten gewidmet. Der Plural „Zukünfte“ ist dabei Programm. Denn erstens wird ein breites Spektrum wissenschaftlich-technischer Entwicklungen beleuchtet, und zweitens sind Debatten zu Technowissenschaften wie u.a. den Bio-, Informations-, Nano- und Neurotechnologien oder der Robotik durch eine Vielzahl von Perspektiven und Interessen bestimmt. Diese Zukünfte beeinflussen einerseits den Verlauf des Fortschritts, seine Ergebnisse und Folgen, z. B. durch Ausgestaltung der wissenschaftlichen Agenda. Andererseits sind wissenschaftlich-technische Neuerungen Anlass, neue Zukünfte mit anderen gesellschaftlichen Implikationen auszudenken. Diese Wechselseitigkeit reflektierend, befasst sich die Reihe vorrangig mit der sozialen und kulturellen Prägung von Naturwissenschaft und Technik, der verantwortlichen Gestaltung ihrer Ergebnisse in der Gesellschaft sowie mit den Auswirkungen auf unsere Bilder vom Menschen. This interdisciplinary series of books is devoted to technology futures in their scientific and societal contexts. The use of the plural “futures” is by no means accidental: firstly, light is to be shed on a broad spectrum of developments in science and technology; secondly, debates on technoscientific fields such as biotechnology, information technology, nanotechnology, neurotechnology and robotics are influenced by a multitude of viewpoints and interests. On the one hand, these futures have an impact on the way advances are made, as well as on their results and consequences, for example by shaping the scientific agenda. On the other hand, scientific and technological innovations offer an opportunity to conceive of new futures with different implications for society. Reflecting this reciprocity, the series concentrates primarily on the way in which science and technology are influenced social and culturally, on how their results can be shaped in a responsible manner in society, and on the way they affect our images of humankind. Prof. Dr. Armin Grunwald, Physiker, Mathematiker und Philosoph, lehrt Technikphilosophie und Technikethik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), ist Leiter des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) in Karlsruhe und Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) in Berlin. / Professor Armin Grunwald, physicist, mathematician and philosopher, teaches the philosophy and ethics of technology at the Karlsruhe Institute of Technology (KIT), and is the director of the Institute for Technology Assessment and Systems Analysis (ITAS) in Karlsruhe and of the Office of Technology Assessment at the German Bundes

Data Loading...